Das Formular wurde erfolgreich versendet

Meine Vita

Einblicke in die Fotografie der Ute Boeters

Über Mich

Willkommen bei Ute Boeters, Fotografenmeisterin. Seit über 30 Jahren in einer Jugendstilvilla. Mir zur Seite steht die Meisterin Astrid Neumann

Mein Haus hat Platz für Großgruppen 30 Personen, Tageslichtstudio, einen großen Garten mit alten Bäumen und Pavillon.

Ich bin mobil und begleite Taufen, Hochzeiten und Familienfeste auch in Schlössern und am Strand.

Events

"Frauenleben"

Seelenbilder, Träume, Tränen, Freude, Trauer, Lust, Begierde und Verzicht- Eitelkeiten und Ruhm.

200 Bilder aus unbekannten, vergessenen und berühmten Frauenleben vorgestellt von Rosemarie Kilian und Ute Boeters.

Ute Boeters: Fotografie

Barbara Arens: Grafik/Animation
Zeichnungen + Malerei

Galerie im Haus
Beselerallee 46
24105 Kiel

Please install Flash® and turn on Javascript.


Bewerbungsfotos

Bewerbungsfotots

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck.

Spiel ein bißchen Selbstdarstellung. Ich spiel mit und bin Dein Regisseur. Trau Dich. Vertrau Dich meinem achtsamen Coaching an.


Die digitale Fototechnik erlaubt es, das Foto auf dem Monitor zu interpretieren und Styling und Körpersprache fortschreitend und ergebnisbezogen zu verbessern.

Deine Körperintelligenz bringt Selbstbild und Fremdbild in Übereinstimmung.

Feedback is Breakfast for Winners.

Schminken und Beratung für Kleidung und Frisur ist selbstverständlich gratis.

Für meine Arbeit nutze ich meine Erfahrungen in Körpersprache.

Ich kann als Physiotherapeutin Stress-, Frust- und Verlegenheitsmuster erkennen und auflösen. Die Körpertypenlehre von Einatmern und Ausatmern verhilft jedem zum Strahlen seiner Schokoladenseite.

Jeder bekommt die Zeit, die er braucht,um sich selber wirklich sicher zu sein, um sagen zu können :""

Das ist es!
Das Foto für den Auftritt Deines Lebens.

Jeder braucht verschieden viel Zeit. Eine Session für eine viertel Stunde kostet 20 Euro. Eine halbe Stunde kostet 40 Euro.

Die Fotos werden wahlweise in Farbe oder Schwarz-Weiß von unserer Expertin und Fotografenmeisterin in Photoshop bearbeitet und 10 Jahre archiviert. Extrawünsche für Korrekturen werden erfüllt. Kavaliersretusche ist selbstverständlich.

Ein bearbeitetes Foto als Datei für Onlinebewerbungen mit Kauf der Nutzungsrechte (einmalig) kostet 56 Euro. Ein weiteres dazu 19 Euro.

Auf Fotopapier geprintete Fotos aus unserem Speziallabor von derselben Aufnahme 5 x 7 cm

6 Stück 23 Euro
12 Stück 40 Euro
20 Stück 52 Euro
7 x 10 cm 4 Stück 26 Euro

Termine mit telefonischer Anmeldung 8 - 18 Uhr. Die Fotos brauchen einen Tag bis zur Fertigstellung.

Kontakt

Name:
Telefon:
Email*:
Ihre Nachricht:
 

Anfahrt


Größere Kartenansicht

Im Vorgarten gibt es 6 Parkplätze. Achtung! In der Straße vor unsrerem Haus sind nur Anwohnerpläte verfügbar.

Lilith

Lilith, Adams erste Frau

Diese Geschichten stammen aus einer Zeit, als es noch keinen Zufall gab, keinen freien Willen und keinen Zweifel; als die Götter noch zu den Menschen sprachen.
Man sucht das Gründende und Tragende für das Dasein des Menschen, datiert es in die Anfänge zurück, meint aber eine Tiefendimenssion im Heute" ( Max Seckler)
Gott hatte die Welt erschaffen, das Licht, die Erde und die Meere, die Pflanzen und die Tiere paarweise und zuletzt Adam. Adam erging sich in paradiesischen Gefilden und ihm war aufgetragen, allen Tieren und Pflanzen Namen zu geben. Die Tiere hatten immer einen Zwilling dabei. Nur Adam hatte nicht seinesgleichen. Aber da er sich von Anfang an für etwas Einmaliges und Unvergleichliches hielt, vermisste er nichts. Dass Gott ihm ähnlich sah, genügte ihm. Was ihm aber zuweilen Kopfzerbrechen bereitete,war sein Alleinsein. Er hatte niemanden, der ihn lobte.

Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei, sprach Gott. Und er schuf Lilith aus Lehm, genauso wie Adam und hauchte ihr den göttlichen Geist ein, und er nannte sie Lilith. Er gab ihr alle Schönheit und sie kannte Gottes Namen. So stand sie vor Adam mit goldenen Haaren und schimmernden Flügeln und einer Blumengirlande um den Hals und sie roch köstlich. Adam fiel vor ihr nieder und fasste ihre Knie, schloss die Augen und nippte und nippte und hauchte: L... L... Lilu... Und sie lächelte, was Adam noch bei keinem anderen Lebewesen beobachtet hatte. Sie verschränkte die Finger und sagte: Ich bin Dein.
So brauchte er sich nicht mehr mit den Tieren zu paaren. So schritten sie gemeinsam durch das Paradies, Lilith wusste immer schönere Namen für die Tiere und Pflanzen und Adam geriet in helles Entzücken. Bis er innehielt und sagte: Gott, wie kann ich DEIN Abbild sein, solange ich eine Hilfe brauche. DU bist mein großes Vorbild und kannst alles allein, DU bist auch nur Einer. Oder versteckst DU DEINE Gefährtin nur?

Da bekam Adam Minderwertigkeitskomplexe - und sie begannen zu streiten. Lilith sagte zu ihm: "Ich will nicht unter dir liegen. Und er sagte: Ich will nicht unter dir liegen, sondern auf dir, weil du verdienst, die Unterlegene zu sein und ich, der Überlegene zu sein. Sie sagte zu ihm: Wir sind beide gleich, weil wir beide aus Erde gemacht sind. Und sie wollten nicht aufeinander hören .

Da sprach Lilith Gottes magischen Namen aus und flog wutentbrannt in eine Gegend am roten Meer. ( Die Fähigkeit zum Fliegen wird gleichgesetzt mit ihrem Vermögen, die Grenzen von Raum und Zeit zu überschreiten. Mit ihrer Anrufung des "unaussprechlichen Namens Gottes" zeigt sie, dass sie um das wirkmächtigste Geheimnis der Schöpfung weiss. Eine Gottheit bei ihrem Namen anzurufen oder zu beschwören, bedeutet, sich deren Wissen oder deren Macht zugänglich oder dienstbar zu machen.

Lilith demonstrierte ihr Wissen, und verzichtete aber auf ihre Macht in einem Bereich von der dualistischen Zuordnung von Oben und Unten. Sie flog in eine Gegend, in der es von lüsternen Dämonen wimmelte.

Dort gab sie sich zügellosen Ausschweifungen hin, vereinigte sich mit lüsternen Dämonen und gebar täglich Hunderte von Lilim oder dämonischen Kindern. (Womit sie sich weigerte, sich einer anmaßenden männlichen Kraft wie der Logik zu unterwerfen, sondern statt dessen die äußerste Wildnis und die Gemeinschaft mit Dämonen wählte.)

Adam beschwerte sich bei Gott: Hol mir meine Gefährtin zurück.Ich bin von meiner Gehilfin verlassen worden.Gott entsandte sofort die Engel Senoi, Sansenoi und Semangelof, damit sie Lilith zurückholten. aber sie weigerte sich. So nahm Gott sie zurück in ihre göttliche Gestalt und strafte sie, indem er ihre Kinder tötete. Aber manchmal darf sie an seiner Seite sitzen, wenn die Schekina nicht zu Hause ist.
Als Dämon erscheint sie Männern, die allein schlafen, im Traum, sie tritt ihnen auf die Füße, schaut ihnen tief in die Augen und verschafft ihnen feuchte Träume.

Indem Lilith das Böse in der Welt vertritt, wird sogleich Adam, wie auch sein Schöpfergott wirksam und für alle Zeiten von jeglicher Verantwortung für "das Böse" in der Welt freigesprochen.

Gott verzagte nicht, weil es ihm nicht gelungen war, Adam eine passende Gehilfin zu geben. Er unternahm einen neuen Versuch und ließ Adam zusehen, während er die Anatomie aufbaute. Dafür benutzte er Knochen, Gewebe, Muskeln, Blut und Drüsenabsonderungen, überzog das Ganze mit Haut und fügte an verschiedenen Stellen Haarbüschel hinzu. Der Anblick widerte Adam so sehr an, dass Gott sich nicht traute, sie zu Ende zu machen.

Gott versuchte es ein drittes Mal und schuf Eva. Doch diesmal ging Gott behutsamer vor. Er setzte sich auf einen Stein, stützte die Stirn in die Hand - diese Position ist später von Adam oft kopiert worden - und versank in tiefes Sinnen.
Danach bat er Adam um Mithilfe: Damit Eva, dein Weib, wirklich Bein von deinem Bein und Fleisch von deinem Fleisch werden kann, muss ich dich in tiefen Schlaf versetzen und dir einen Knochen herausoperieren, einen Knochen, von dessen Sorte du so viele hast, dass du ihn ohne weiteres entbehren kannst. Das Weib als Bild und Einbildung nicht an deiner Seite, sondern aus deiner Seite. So ist sie dein Geschöpf und wird es ewig bleiben. Das ewig Weibliche wird für dich verlockender, als dein eigener Schatten. Und lieben wirst du, wenn du sie liebst, immer nur dich selbst.

So denkt Adam seit Menschengedenken darüber nach, wie Eva sein soll. Er stützt den Kopf in die Hand und ist sich seiner Verantwortung schwer bewusst, was es bedeutet, seiner Eva Gestalt zu geben. Er gab sich alle erdenkliche Mühe bis auf den heutigen Tag und ständig entwirft er neue Proportionen, mal rund, mal schlank. Mal schnürt er sie ein, damit er sie auffangen kann, wenn sie in Ohnmacht fällt, mal füttert er sie dick, dann wieder verordnet er Hungerkuren, weil er sie mit ganz schmalen Hüften haben möchte.

Sehr wichtig ist ihm, dass sie stets kleiner bleibt als er.
Was an Eva rebellisch ist, geht auf Liliths Einflüsterungen zurück. Lilith ist es, die Eva dazu überredet, von den Früchten der Erkenntnis zu kosten.

So ist Feindschaft gesetzt zwischen Eva und ihren Nachkommen und Lilith, -- zwischen der Mutter alles Lebendigen und der Geißel Gottes, der mutterlosen Verkörperung des weiblichen Selbst als Ausgestoßensein und Schatten.Lilith ist der Teil des Weiblichen, der als verführerische Hexe erfahren wird.Sie repräsentiert die Instinkthaftigkeit des Körpers und die Sexualität.

Die hier entworfenen Frauenbilder spiegeln in allererster Linie ein männliches Selbst, sie sagen Wesentliches aus über das Anima-Problem der Männer. Um diese Anima (die "weiblichen Anteile" im Mann) ist es schlecht bestellt, so zerissen und gespalten , wie sie sich allgemein und symbolisch darstellt.
Die Versöhnung von männlichem und weiblichem Prinzip ist das Thema unserer Zeit.
In letzter Zeit lässt sich bei Adam ein neuer Trend beobachten: die Evolution geht weiter. Adam findet befriedigendere Lösungen, seit er nicht mehr die Stirn in die Hände stützt, sondern seine Füße in die Hand nimmt, um zu "denken". Eva bekommt "Hand und Fuß" und Adam hat den Blick frei auf eine neue Gebrauchsanweisung zum Verstehen von Eva.

Er kann seinen Händen und Füßen zuschauen. Und er kann auch Eva besser sehen. Und wenn er leichtfüßig gefühlt mit dem Vorfuß zur Erde auf sie zuschreitet, beginnt sie Worte zu ihm zu sprechen, die Denken und Danken zusammen klingen lassen. Dabei erleben sie die Erleuchtung gemeinsam.

Ute Boeters

Ein Leporello mit diesen und anderen Originalfotos zum Thema sowie die Druckversion der Geschichte ist im Fotoatelier Ute Boeters zu erwerben .

Adams erste Frau ist ein Relikt eines frühen rabbinischen Versuches, die sumerisch- babylonische Göttin Belet-ili oder Belili in die jüdische Mythologie zu integrieren.Für die Kanaaniter war Lilith die "heilige Herrin". Auf einer Tafel aus Ur, die etwa viertausend Jahre alt ist, wird sie mit dem Namen Lillake angsprochen.

Textstellen und Zitate: Barbara G.Walker, Barbara Black Koltuv, Vera Zigsem, Hannelore Traugott, Dr.med Hans-Peter Greb. (GODO).

GODO barfuß Wollies und Leguano

Leguano und Wollies Video mit GODO

Dein Gesicht hat Füße

Bewerbungsfotos im barfuß-Leguano-Schuhladen? JA!
Es gibt keine zweite Chance für den ersten Auftritt.

Auf dem Bewerbungsfoto will niemand so aussehen, als sei er mit dem linken Fuß aufgestanden. Muss man denn wirklich glauben, auf dem biometrischen Passbild kann man nur so gucken wie auf dem falschen Fuß eiskalt erwischt?

Für eine Bewerbung möchte jeder auf den eigenen Füßen stehen, damit er schon mal den Fuß in die Tür setzen kann, um zu schauen, ob ihm irgendwann vielleicht die Welt zu Füßen liegt.

So hat es für mich Hand und Fuß, Körpersprache mit den Füßen zu beginnen. Spiel ein bißchen Selbstdarstellung. Ich spiel mit.

Füße an Ohren: „Ich höre zu. Ich bin hier. Ich stelle mich meinen Aufgaben und gebe alles.“

Füße an Augen: „Ich bin in mir zu Hause und halte Blickkontakt! Ich strahle von innen her.“

Füße an Hals und Schultern: „Ich kann Verantwortung tragen.“

Die Füße tragen das Gesicht für einen stimmigen Auftritt, für eine Präsentaton, einen Job, eine Berufsausbildung.

Wer die Füße geradeaus stellt, will wirklich ohne Umwege geradeaus.

Ich gehe seit mehr als 10 Jahren auch draußen das ganze Jahr barfuß im GODO Ballengang. Ich staune, dass ich mit dem Vorfußauftritt keine Hornhaut auf den Fußsohlen habe. Und ich bin dankbar, wie leicht und leise ich trotz meiner verletzten Gelenke gehen kann.

Nur im Winter, wenn Split und Salz gestreut ist, oder im Dunkeln, wenn Scherben nicht zu sehen sind, trage ich Leguano-Barfuß Schuhe mit einer flachen, dünnen Sohle aus Lifolith. Wie elastische warme Socken schmiegen sich die wollenen um den Fuß. Für den Sommer gibt es luftige aus wollfreien Kunert Zwirn. Unauffällig elegant sind die Schnürer in Schwarz, Weiß und Gelb. Alle sind waschbar in der Waschmaschine bei 40 Grad.

Viele Leute sprechen mich auf meine besonderen Schuhe an und so legte sich mir die Idee zu Füßen, in meinem Fotoatelier in Kiel einen Schuhladen für barfuß-leguanos einzurichten. Größen von 23 bis 47.

Leguano-Wollies-Godo-Boeters-Kiel Wer Fußprobleme hat, wird mit physiotherapeutischer Kompetenz begleitet. Für Kinder ist eine GOGO-Gangschule geplant in unseren barfuß-Räumen. Barfuß Auto fahren ist nicht verboten. Für Barfuß­geher stricke ich GODO-Barfußwollies. Sie sind wie Socken ohne Sohle mit einer Schlaufe um den zweiten Zeh. So bin ich um die Knöchel warm und bunt und hübsch angezogen, genieße die nackte Erde mit meinen warmen Füßen. Und erschrecke niemanden, der schon beim Anblick meiner Füße an seine eigenen kalten Füße denken möchte.

Die GODO-Gangschule gibt es seit 1998.
www.godo-impuls.de

Kundenparkplätze sind im Vorgarten.

Seminarräume beim Fotoatelier mieten


Hier können Sie die Räume mieten.

2 x 25 qm! mit einer Schiebetür dazwischen. Wollteppichboden, Musikanlage, Overheadprojektor, die Küche mit Geschirr und einer Spülmaschine, Dusche und zwei Toiletten, ca. 40 Stühle, Meditationsmatten, Gartennutzung - das alles steht Ihnen kurz- oder langfristig zu Verfügung. Zentral gelegen in ruhiger Villengegend.

Mietpreise auf Anfrage.

Im Vorgarten gibt es 6 Parkplätze. Achtung! In der Straße vor unsrerem Haus sind nur Anwohnerpläte verfügbar.

Ute Boeters

   

Postkarten des Fotoateliers kaufen

Aus meiner Liebe zu Kiel, meiner Geburtsstadt, entstehen seit Jahren unterschiedliche Fotoserien. 1985 erschien ein Bildband Über Kiel, der ist längst vergriffen, aber alle Motive sind als Originalfotos 13 x 18 cm bis 50 x 60 cm bei mir im Fotoatelier erhältlich.

Sammler von alten Stadtansichten werden bei mir fündig und auch Architekten, die öffentliche Räume zu gestalten haben.

Kieler Stadtlandschaften zur Erinnerung an schöne Zeiten in Kiel oder als Mitbringsel für Jedermann.

Ute Boeters

Impressum

Verantwortlich für die Seite und den Inhalt gemäß §5 TMG und § 55 Abs. 2 RStV:

Ute Boeters
Beselerallee 46
24105 Kiel

Tel. 0431-82206
Email: info@fotoatelier-boeters.de

Steuer-Nr.: 19 007 21215
Zuständig ist das Finanzamt Kiel

 

Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.